Ach Hubert…

Warum tust du sowas? Ich konnte diese Nacht nicht schlafen, weil ich plötzlich an das Video dachte – es war ein 2 minütiger Videoausschnitt deines Konzertes in Irgendwo. Egal wo es war, das was du dem Publikum gesagt hast, welches zum Teil aplaudiert und zum Teil gebuuhht hat, entspricht nicht dem was ich von dem Hubert gewohnt bin. Ich merkte schon deine Erschütterung und deinen Ärger über das Geschehene, dem kann ich nur zustimmen. Es ist schlimm was passiert ist. Und doch musste ich dir einen Brief schreiben um dann noch ein wenig Schlaf zu bekommen. Es mir von der Seele schreiben – ich schicke ihn dir nicht. Die Energie wird sowieso frei. Der Brief braucht nicht von dir gelesen werden.

Und doch schreibe ich jetzt ein paar Zeilen – wer weiß ob du sie mal zu lesen bekommst oder nicht:

Du bist Musiker, noch dazu ein genialer. Ich bin Fan von deiner Musik. Und doch hast du es in diesen 2 Minuten (ich weiß nicht ob die Ansprache in dieser Richtung vielleicht sogar länger war) ein anderes Instrument in die Hand genommen und darauf gespielt. Ich dachte, dass du nichts von Politik machen hältst und doch hast du es auf der Bühne getan. Noch dazu hast du eine Bevölkerungsgruppe instrumentalisiert, wie man jetzt so oft hört und liest. Weil ein Mensch einem anderen schlechtes tut wird eine Gruppe dafür verantwortlich gemacht. Dann etwas abgeschwächt hast du den Großteil einfach als ängstlich und „ich hab da so ein schlechtes Gefühl dabei“ abgestempelt. Denn es gibt ja nur eine Wahrheit und die dürftest du gepachtet haben.

Ich hoffe, dass dies eine einmalige Aktion von dir war und du dies nochmal überdenkst. Ich war sehr enttäuscht, als ich das gehört und gesehen habe. Enttäuscht von einem sonst so weltoffenen Menschen, doch ich kenn dich etwas zu wenig.

Deine Musik und deine Projekte finde ich toll. Dein Buch habe ich noch nicht gelesen, es steht bei mir daheim im Regal.

Doch was steckt hinter deiner Fassade?

Diejenigen, die dem Mainstream nachgelaufen sind, die sind nicht g`scheiter als die anderen. Es sind nur mehr. Und viele von denen, die sich hinreissen haben lassen, haben das nur getan weil sie keinen Ausweg wussten, Angst hatten oder dazugehören wollten.

Ich hoffe, dein Lift ist nicht irgendwo stecken geblieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: